Initaitive zum Erhalt des Wachenheimer
home initiative argumente unterstützen aktuell kontakt
strichhorizontal1
strichhorizontal
item1

Der Lebensmittelmarkt ist dort eingeführt und akzeptiert

Viele Bewohner, z.B. auch aus dem Bürgerspital, können zu Fuß einkaufen, der Markt ist integriert

Es sind weitere Geschäfte in der unmittelbaren Nähe vorhanden oder können dort noch angesiedelt werden

Es gibt Möglichkeiten zur Erweiterung, man muss sie nur nutzen

Die Grundversorgung ist durch den vorhandenen Markt gewährleistet

Ein Einkaufsmarkt im Wingert vor der Stadt zerstört den schönen Blick auf Wachenheim (siehe auch Maxdorf als abschreckendes Beispiel)

Für die Bewohner im Judenacker und im Neustück, die für ein schönes Stadtbild eine restriktive Bebauung akzeptiert haben, ist der Markt vor der Nase ein Schlag ins Gesicht

Als losgelöste Einheit besteht keinerlei Verbindung zu anderen Geschäften an dieser Stelle, selbst der Parkplatz wäre weitgehend nutzlos an Sonn- und Feiertagen

10.000 m² Wingertgelände werden versiegelt für einen Lebensmittelmarkt, der nur ca. 600 m² mehr Verkaufsfläche bietet